Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Archiv für die 'Schweden' Kategorie

Schweden: Urlaub in Schweden

In Schweden ist es so richtig schön. Der Himmel ist blau oder auch mal bewölkt. Ab und zu kann man sogar ein Rentier im freien beobachten. Dazu muss man nur in Rentier beherbergende Wälder fahren. Die gibt es in Schweden reichlich. Vor allem sollte man beim Thema Reise nach Schweden eins erwähnen: Das ist auch ein Land mit dem die Deutschen eine gemeinsame Geschichte verbindet, man denke nur an die Völkerschlacht bei Leipzig. In der Hauptstadt von Schweden die da Stockholm heißt kann man wunderbar flanieren und mal die Nase in den Wind halten. Im Sommer wird es dort auch so richtig warm. Die Sonne brennt nicht so intensiv aber es ist schon so schön sonnig, dass man so richtig schöne gold braune Haut bekommen kann. Allerdings ist so ein Urlaub in Schweden nur mit Vorsicht zu genießen wenn es mal sonnig ist, denn ohne Sonnenkrem mit einem guten UV Schutz Licht Faktor sollte man sich nicht aus dem Haus trauen.

Schweden Landschaft

Man sollte beim Thema Schweden auch erwähnen, dass dieses das Land mit der blau-gelben Flagge ist, die immer dann weht, wenn unsere Kicker mal ein Fußball Spiel gegen Schweden spielen. Ob da gewonnen wird oder verloren ist ja egal, denn in dem Land aus dem auch die allseits bekannte und geliebte Möbelhauskette IKEA kommt kann man so richtig schön seine Zeit verbringen, z.B. in einem Hotel oder in einer Hütte. Man kann auch mal Zelten fahren, jedoch nur in den Sommermonaten, die Winternächte in Schweden sind nämlich kalt und windig und wenn man Pech hat wird man eingeschneit. Der Winter in Schweden ist natürlich auch eine tolle Sache, da kann man Ski Fahren oder einfach mal mit den Schlittschuhen laufen. Einfach so. Auf dem Eis.

Eis kann man sich in Schweden auch kaufen, das ist eine leckere Angelegenheit findet auch meine Tante und die lebt in Schweden.

Schweden im Winter

Darum bin ich eines Tages mit meinem Kollegen bernd nach Schweden gefahren wo wir uns es haben richtig gut gehen lassen. Da konnte man Spiele spielen und einfach mal über den Sinn des Lebens nachdenken. Ist das Leben am Ende wirklich vorbei oder kann man noch mal nach Schweden? Am Ende alles Apokalypse? Das kann noch keiner so gewiss sagen, doch eines ganz bestimmt: Unser Aufenthalt in Schweden war so richtig schön lang, es dauerte glaube ich insgesamt 17 Tage.

An zwei Tagen mussten wir jedoch ohne Strom und ohne Wasser auskommen. Das war so richtig blöd, wir waren nämlich ohne Auto unterwegs und hatten vor so richtig schön Pause zu machen. Doch Pause machen war nicht so entspannt in so einer Situation. Mit dem Mobiltelefon verständigten wir unser Reisebüro und am Ende trugen sie die Kosten für diese beiden Tage komplett, das war schon in Ordnung. Am Ende habe ich auch mich über diesen Schlamassel nur noch so richtig amüsieren können. Das einem das in Schweden passiert hätte ja niemand denken können. In diesem Urlaub stand ich jeden Tag um 8 Uhr auf. Und sonntags um 9. Aber sonst täglich um 8 Uhr. So richtig früh. Das war gut.

Schweden: Winterurlaub in Schweden

Gut war auch das Essen in Schweden denn es gab jede Menge italienische Restaurants und schwedische Bars. Ich trank abends eigentlich immer recht viel Alkohol obwohl der in Schweden ziemlich stark besteuert wird. Das machte mir nichts aus, ich bin ja relativ wohlhabend seit ich einen Bestseller geschrieben habe. Ich betrank mich meistens mit schwedischem Weinbrand oder einem Geränk, das ich von zuhause mitgebracht hatte. Das war so ein günstiger Wiezenkorn, ich glaube der nannte sich Holzknecht. Der hat einem so das richtige Schwedenaroma gegeben. Das brauchte ich zwar gar nicht so dringend, denn ich war ja in Schweden, doch ohne den Korn wäre es auch etwas träge gewesen. In der schwedischen Sonne oder bei strömendem Regen der von oben in den Wolken herab auf diese Erde, auf der wir weilen fiel, ich trank Holzknecht mit Cola. Zwar trinke ich dieses Getränk in Deutschland mit Finale Cola, und zwar aussschließlich mit der guten Cola der Marke Finale, doch in Schweden war Ersatz zu kriegen und auf dem Ferienhaus war das so richtig holzblockhüttenmäßig!

Schweden und Fussball in Schweden

Am Ende des Urlaubs geschah etwas schreckliches. Wir trafen ein paar Schweizer, die auf Randale auswaren. Leider war die schwedische Polizei nicht so schnell zur Stelle, als das sie noch verhindern konnten die diese Schweizer (ich glaube, die studierten Statistik, die waren aber im Allgemeinen nicht so schlau) einfach so ohne besonderen Anlass einen Liter Benzin in den See an dem wir uns daniederließen kippten. Zum Glück sind nicht alle Schweizer so und diese beiden flogen sicherlich auch bald nach dem Zwischenfall zurück in die Schweiz, sind also nicht mehr im schönen Schweden. Es war im Urlaub auch möglich so richtig schpn einmal in die Kneipe zu gehen, dort hatten sie zwar sehr spezielle schwedische Getränke, doch ich als Mann der ständig auf dem Sprung zwischen den Kulturen ist ließ mich davon nicht beirren und trank richtig viel von diesen Getränken in Schweden.

Geschrieben von Reiseberichte am Mittwoch 14. Februar 2007