Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Archiv für die 'Italien' Kategorie

Rom: Eine Reise in die italienische Hauptstadt Rom

Rom ist die Hauptstadt Italiens und eine der schönsten Städte, die ich bisher gesehen habe. Es ist die Stadt der Antike und der Moderne zugleich. Denn in Rom findet man nicht nur die Spuren Cesars oder Neros, sondern auch die Cafés von heute, sowie die Metro. Wenn man im Zentrum der Stadt aussteigt, dann kann man alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen, wenn man etwas Zeit und gutes Schuhwerk dabei hat. Doch man sollte sich nicht täuschen lassen, denn auch wenn alles dicht beisammen liegt reicht ein Tag zur Besichtigung nicht aus. Es empfiehlt sich eine Stadtführung mitzumachen um eine Orientierung in der Stadt zu finden und natürlich geht ohne den Stadtplan von Rom gar nichts. Am besten ist, man beginnt seinen Weg am Hauptbahnhof von Rom, denn von hier aus kommt man wirklich überall hin, selbst zum Vatikan.

Vom Bahnhof aus sollte man sich mit seiner Reiserute am besten auf den Weg zum Plaza de Navona machen, denn das ist der größte und wohl auch der bekannteste Platz Roms. Allein hier befinden sich drei Brunnen, die jeder für sich interessant sind. Hier gibt es Cafés zum Verweilen und Pizzaarien um den Abend zu verbringen. Vom Plaza de Navona kann man zum Vatikan spazieren, doch wenn man ihn besichtigen möchte, sollte man Zeit mitbringen, denn die Warteschlangen hier sind immer lang. Vom Vatikan aus ist es ein kleiner Spaziergang zum Petersdom den man gesehen haben sollte. Wenn man eher nicht zu den typischen Touristenzielen, wie das Pantheon oder das Kolosseum gehen möchte, dann kann man auch so durch die vielen verwinkelten und einladenden Gassen der Stadt Rom wandern. Auf praktisch jedem Platz findet man einen Brunnen und jede Gasse führt an Alten nach Geschichte riechenden Häusern vorbei. Überall kann man kleine Trinkwasserspender finden, an denen man sich kostenlos erfrischen kann. Man muss nicht nach der Romantik suchen den sie ist ein Teil von Rom.

Rom - Der Petersdom in Rom

Der gesamte Stadtkern besteht aus alten Häusern und mitten drin befinden sich viele alte Villen. Man sollte sich die Parks der Stadt nicht entgehen lassen und wenn man auf einen etwas höher gelegene Teil der Stadt heraufspaziert ist, kann man über die Dächer schauen. Von solch einer Erhebung kann man dann den Größtteil der Stadt überschauen und man hat die ganze Schönheit Roms auf einen Blick. Auch hier hören die Überraschungen nicht auf. Man kann die Gärten auf den Dächern sehen, die dem Fußgänger verborgen bleiben.

Natürlich gibt es auch die alltäglichen Dinge des heutigen Lebens in der Stadt zu finden, zu nächst den bereits erwähnten großen Bahnhof. Hier kommen ständig Züge an und auch der Flughafen ist von Roms Zentrum nicht zu weit entfernt. In der Stadt selbst kommt man mit der Metro zu allen wichtigen Plätzen der Stadt, wie den Circus Maximus, der nicht ganz so zentral gelegen ist. Doch Vorsicht zu den Stoßzeiten ist die unterirdische Bahn so voll, das es Aufsichten gibt. Diese müssen die Passagiere aufhalten die unaufhörlich in die Bahn drängen, da sie bereits so voll ist, dass man innen nicht mehr atmen kann. Doch dies ist kein Dauerzustand und so kann man die Metro durchaus nutzen und nur die Stoßzeiten sind zu meiden.

Natürlich gibt es neben den unzähligen Souvenirshops auch normale kleine wie große Geschäfte, in denen man die Dinge des täglichen Bedarfs, sowie Nahrungsmittel erstehen kann. Selbst kleine Supermärkte finden sich in einigen Häusern. Auch für die Shoppingsüchtigen gibt es genug Läden. Angefangen von den einfachen Läden bei denen man vor allem auf die Italienischen Konfektionsgrößen achten muss, damit man keinen Schock bekommt und denkt, dass die Pizza am Vorabend doch zu viel war. Neben diesen Geschäften, finden sich auch viele Boutiquen in denen man viele Modetrends der Saison, finden und erstehen kann.

Rom - italienische Hauptstadt Rom

Kulinarisch hat Rom natürlich auch einiges zu bieten. Angefangen bei den vielen Landes Typischen Pizzarien. In fast jeder Straße kann man eine finden und in diesen kann man außer Pizza auch sehr gute Salate genießen. Außerdem gibt es auch viele Restaurants mit Sitzmöglichkeiten an der Straße in denen man hervorragend Pasta und andere Köstlichkeiten serviert bekommt. Soll es kein ausgelassenes Essen am Abend sein, sondern nur ein Café zum entspannen oder ein Eis zum Abkühlen, auch hiervon findet man verschiedene Lokale in der ganzen Stadt verteilt.

Alles in allem ist Rom eine fantastische Stadt. Sie hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Geschichte lebt in der Stadt, denn man findet historische Gebäude, Orte und Plätze an jeder Stelle der Stadt. Möchte man der Kirchengeschichte näherkommen, der Staat Vatikan liegt mitten in der Stadt. Menschen die einfach nur in einer romantischen Umgebung spazieren gehen wollen, können durch die kleinen Gassen laufen. Außerdem kann man einkaufen gehen und wunderbares Essen genießen. Selbst wenn man nicht alt zu viel Zeit hat, schafft man dies auch in wenigen Tagen. Man kann genießen und Träumen, sich treiben lassen. Dies kann man alles erleben, zu jeder Jahreszeit, in der einzigartigen Stadt, der Antike und Gegenwart, Rom!

Geschrieben von Reiseberichte am Montag 13. August 2007

Italien: Die Perle Europas, Italien

Meinen Urlaub vor ca. zwei Jahren habe ich mit einer Gruppe Freundinnen in Italien verbracht, wir haben uns gedacht mit einer Rundreise hätten wir die Chance vieles von diesem einmaligen Land zusehen. Wir wollten Kultur, Action und Entspannung und das haben wir auch alles bekommen. Angefangen haben wir in Rom mit seiner wunderbaren Architektur und Historie.

Italien - Rom, die Hauptstadt von Italien

Und es war einmalig wir haben das Collosseum besucht und waren fasziniert, diese Architektonische Meisterleistung und das schon zu so früher Zeit, wir waren einfach begeistert, aber auch die vielen Museen sind einen besuch wert, dort lernt man sehr viel über die Geschichte und Kultur Italiens, was man sich bei einem Besuch Roms auf keinen Fall entgehen lassen sollte ist, eins der kleinen wunderschönen Cafes zu besuchen, die zwar recht teuer sind aber eine Einmalige Atmosphäre besitzen.

Italien - das Collosseum in Italien

Der nächste Punkt auf unserer reise war Neapel, dort haben wir natürlich den Vesuv besucht, etwas was jeder in seinem leben einmal erleben sollten denn durch den Vesuv gibt es dort eine einmalige Landschaft, es gibt aufgrund des Vulkans viele heiße Quellen die zu einem entspannenden Besuch einladen. Auch in Neapel gibt es einiges zusehen, man sollte die Möglichkeit nutzen eine der vielen Burgen zu besichtigen die heute noch sehr gut erhalten sind, ich kann es nur empfehlen. Unbedingt wollten wir auch mal in die Toskana, also gesagt getan wir sind für einpaar Tage in die Toskana und haben uns ein Ferienhaus genommen, das ist die beste Art einen Toskanaurlaub zu verbringen, denn nichts ist schöner als ein kleines Ferienhaus.

Eine Wanderung durch die abwechslungsreiche Landschaf der Toskana mit ihren wunderschönen Hügellanschaften die von kleinen Zypressenwäldchen unterbrochen werden ist das Beste am ganzen Urlaub gewesen. Unterwegs trifft man auf malerische kleine Dörfchen mit äußerst freundlichen Menschen und einer unglaublich guten Küche, die kein fünf Sterne Koch der Welt nachkochen kann. Zu guter letzt besuchten wir die Toskanische Stadt Florenz die berühmt ist für ihre vielen Museen und Kirchen.

Italien - Florenz, in der Natur von Italien

Die wohl schönste Kirche die wir dort besucht haben war die Basilica di Santa Croce, dort befindet sich auch das Grabmal Michelangelos, was unbedingt einen Besuch wert ist. Wenn man einmal in Florenz ist sollte man sich einen besuch in einer Kunstgalerie nicht entgehen lassen, so haben wir uns entschieden die Galleria degli Uffizi zu besuchen, die zu den besten Galerien dieser Welt zählt, es war einfach unbeschreiblich dort, all diese Kunstwerke die soviel zeit überdauert haben. Kurz und gut dieser Urlaub war einfach fantastisch, aber leider viel zu kurz um alles von einem der wohl schönsten Länder der Welt zu sehen.

Jeder kann ans Meer fahren und dort Urlaub machen, aber das würde diesem wundervollem Land mitseiner Kultur nicht gerecht werden, einmal in seinem Leben sollte jeder wenn er die Möglichkeit hat eine Städtereise durch Italien zu machen. Ich auf jeden fall werde sobald wie möglich wieder hinfahren um mir auch noch den Rest des Landes anzusehen, denn ein Urlaub allein reicht nicht aus um einfach alles zusehen was Italien zu bieten hat.

Geschrieben von Reiseberichte am Montag 16. April 2007