Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Archiv für die 'England' Kategorie

England: Urlaub in Englands Hauptstadt London

Urlaub in London zu machen, meine Freunde hielten mich für verrückt. Sie gehen da lieber auf die Bahamas oder nach Mallorca. Nein, für mich musste es diesmal ausgerechnet London sein. Denkt man an London, so denkt man doch gleich an schlechtes Wetter und Nebel, sowie miesgelaunte Menschen, die den ganzen Tag nur umher rennen. Aber ich wollte unbedingt mal ein anderes London erleben. Also, so richtig mal Urlaub oder Ferien in London machen.

England: Die London Bridge in England

Ok, wie komme ich dahin und wo kann ich meine Nächte verbringen. Der schnellste Weg ist natürlich das Flugzeug. Aber außer ein paar schläfrige Mitgenossen hat diese Art der Reise nicht viel zu bieten. Wenn nicht gerade eine hübsche Stewardess mit an Bord ist. Dann wäre da noch der Hochgeschwindigkeitszug der von Paris nach London im Sauseschritt durch den Ärmelkanaltunnel fährt. Aber auch das hielt ich für Verschwendung meiner Zeit. Und so wählte ich etwas ganz neues. Nämlich ein Luftkissenschiff, es überquert den Ärmelkanal natürlich auch in einer Hochgeschwindigkeit, aber falls man das noch nie erlebt hat, wäre das schon ein Abenteuer wert.

Angekommen in London, meine Unterkunft war ein Hotel in Kensington. Es ist immer noch sehr teuer in England für die Resteuropäer und so kann man eigentlich gleich ein Hotel nehmen. An eine Ferienwohnung war erst gleich gar nicht zu denken. Nun gut, Kensington ist ein Stadtteil im Westen von London. Und es war eigentlich egal wo ich übernachtete, es war fast überall gleich teuer. Das Hotel hatte gleich einen etwas 100 Meter entfernten U-Bahn Zugang. Von dort aus war man sehr schnell in fast allen Teilen von London.

England - Der Big Ben in London, der Hauptstadt von England.

Aber warum denn mit der schlechten Luft gefüllten U-Bahn in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah vor der Hoteltüre wartet. Der Hyde Park liegt grenzt direkt an Kensington an und er war vom Hotel aus schnell zu Fuß zu erreichen. Riesengroße Bäume und man staune, echt gutes Wetter, hatten mir diesen Tag im Hyde Park versüßt. Mit ein wenig Englisch kommt man auch gleich ins Gespräch und kann gute Kontakte knüpfen.

Ganz große Klasse sind aber auch die Kaffees, Bars und Pubs in Kensington. Fast alle Häuser haben etwas majestätisches königliches. Schon allein vom Anblick der Architektur wird man belohnt, wenn man nur durch die Gassen schlendert. Und wenn man schon am schlendern ist, dann sollte man auf keinen Fall auch das Schloss „Kensington Palace“ anschauen. Von 1981 bis zu Ihrem Tod 1997 wohnte hier die Königin der Herzen Prinzessin Diana in diesem Palast.

England - Londons Buckingham Palace in England.

Wer jedoch auch gern ins Museum geht, und das ergibt sich auch manchmal bei Londons „gutem“ Wetter, der kann ins Viertel Alberotpolis gehen, dort findet man Museen aller Art. Auch die Royal Albert Hall ist dort zu finden. Und wer es ganz bequem möchte, der holt sich den „London Pass“. Mit diesem Pass kann man zwischen ca. 50 Attraktionen wählen, die einem lieb sind. Zu allen hat man dann freien Eintritt.

Zusätzlich ist auch noch ein ca. über 100-seitiger Reiseführer mit dabei. Für die Underground holt man sich dann ein One-day-Ticket, damit kann man den ganzen Tag beliebig viele Fahrten mit U-Bahn und Bussen machen. Das beste aber wäre und so habe ich es gemacht, man geht einfach mal los ganz ohne Plan und kann so Dinge entdecken, die in keinem Reiseführer stehen. Viel Spaß.

Geschrieben von Reiseberichte am Mittwoch 16. Mai 2007