Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Archiv für die 'China' Kategorie

China: There are 9 million bicycles in Beijing – Ein Reisebericht aus China

Vergangene Woche teilte mir mein Freund mit, dass er von seiner Firma für ein halbes Jahr nach China geschickt würde. Wohnung und Wagen würde ihm gestellt werden. Wow, das war ein Hammer. Einerseits freute ich mich für ihn wahnsinnig, denn China ist schon länger unser Traum, andererseits war ich aber auch ein wenig traurig, dass er die Gelegenheit bekommen sollte und ich nicht. Schnell verging diese Zeit und weg war er. Nach einer Woche konnten wir endlich mit einander telefonieren und da meinte er, dass ich meinen Urlaub doch bei ihm in Peking verbringen solle, damit würde dann auch mein Traum wahr werden. Das war eine tolle Idee und 3 Wochen später ging es los in die Ferien. Am Flughafen Peking – auch Beijing genannt – wurde ich abgeholt und wir fuhren zu seiner Wohnung die im Stadtgebiet liegt. Nach einem Erholungstag machte ich mich dann daran – mein Freund musste ja leider arbeiten – mich innerhalb und außerhalb Pekings umzusehen.

China - Eingang zur verbotenen Stadt in China.

Ein Muss für jeden Touristen ist natürlich die Chinesische Mauer. In Badaling – knapp 70 km von Beijing – befindet sich das bekannteste Teilstück mit Wachtürmen aus der Ming Zeit. Es ist schon ein Erlebnis auf einem Stück Geschichte zu stehen bzw. darauf zu gucken. Wenn man dann wieder den Rückweg antritt und man an den Vororten Shisan ling ankommt, kann man sich die Ming-Gräber aus der Ming-Dynastie ansehen, man erreicht sie über eine Allee, die von marmornen Löwen, Elefanten, Kamelen und Pferden gesäumt wird.

China - Die chinesische Mauer in China

Natürlich darf man den Kaiserlichen Palast versäumen, er ist einfach phantastisch. Natürlich gibt es noch viel mehr in Peking zu sehen, aber das kann ich gar nicht alles aufzählen. Wenn man abseits der Touristenroute unterwegs ist, kann man ganz toll essen. Die bekanntesten chinesischen kulinarischen Genüsse sind die bekannte Pekingente und auch der mongolische Feuertopf. Dann endlich hatte mein Freund ein paar freie Tage und wir beschlossen nach Shanghai zu fahren.

Ich kenne Shanghai nur aus alten Filmen wie zum Beispiel das „Reich der Sonne“ und diese tolle Stadt wollte ich mir nur ungern entgehen lassen. Shanghai hat viele Bedeutungen, die alle sehr aussagekräftig sind, zum Beispiel „Stadt über dem Meer“, „Tor zur Welt“, „Paris des Ostens“, „Drachenkopf-Metropole“, „Perle des Orients“. Dort haben wir erst mal ein paar Abende in Richtung Kultur unternommen, wir waren im Shanghai Grand Theatre – dem bekannten Opernhaus Shanghais, wir sahen Akrobaten, Zaubervorführungen, Tiernummern im Shanghai Centre und wir waren im Lang Xin Theater – welches noch aus der Kaiserzeit stammt – eine chinesische Oper ansehen.

China - Die Stadt Shanghai in China

Auf unserem Besichtigungsprogramm stand natürlich auch die siebenstöckige Long-Hua-Pagode aus der Zeit der Song-Dynastie und natürlich auch das Long-Hua-Kloster mit einer 3 m. hohen Buddha-Statue. Wunderschön und faszinierend ist auch die Altstadt Shanghais mit dem Yu-Garden und einem Bazar. Die Zeit in Shanghai war schön aber wir musste zurück nach Peking und ich leider wieder zurück nach Hause. Vielleicht schaffe ich es noch einmal hinzufahren, bevor mein Freund wieder nach Hause kommt oder wir machen nach seiner Zeit noch einmal Ferien in diesem wunderschönen Land China.

Geschrieben von Reiseberichte am Montag 7. Mai 2007