Gehe zu: Hauptmenü | Abschnittsmenü | Beitrag

Spanien – Urlaub in Spanien – Sonne, Sand und Meer

Eine wunderschöne Gegend, in Spanien Urlaub zu machen, bietet das Gebiet zwischen Cambrils und Tarragona. Die Region Katalanien liegt im Nordosten von Spanien, an der Costa Daurada, ca. 1 Autostunde von Barcelona entfernt. Viele Spanier aus der Großstadt nutzen diese Küstenregion, um an den Wochenenden oder in den Ferien hier auszuspannen. Die beliebtesten Unterkünfte sind, neben den zahlreichen Hotels, die Bungalowsiedlungen, die sich entlang der gesammten Küste erstrecken.

Spanien - Bucht mit Schiffen an der Küste von Spanien

Man kann diese Bungalows privat mieten, oder aber über Reiseveranstalter. Auch die Göße der einzelnen Häuser ist sehr unterschiedlich, für kleine Familien bis hin zur Großfamilie, findet man immer das richtige Anwesen um einen erholsamen Urlaub zu verbringen. Das größte Angebot hat man natürlich dann, wenn man rechtzeitig bucht. Ob man nun einen Bungalow mit Pool und großem Garten haben möchte, entscheidet allein, das Budget, welches man sich zur Verfügung gestellt hat, machbar ist hier alles. Von den Bungalow-Siedlungen sind es meist nur wenige Gehminuten zum Strand. Der Strand selbst erstreckt sich über einige Kilometer und besteht aus grobkörnigem Sand. Zum Meer sind es nur ein paar Meter, das Meer ist kristallklar und sehr sauber, wird allerdings sehr schnell tief.

Trotzdem laden Meer und Wellen schon kleine Kinder zum Spielen ein. Liegestühle können hier meist nicht gemietet werden, da sollte man sich in seiner Bungalow-Siedlung drum kümmern, oder aber mit Handtüchern zufrieden sein. Alle paar Kilometer findet man am Strand kleine Restaurants, in denen man sich Snacks und Getränke holen , oder aber auch richtig Mittagessen zu sich nehmen kann. Abends entpuppen sich diese Restaurants als preisgünstiges Speiselokal mit Meeresblick. Als Badeurlaub ist diese Region sehr gut geeignet, aber sie hat auch kulturell einiges zu bieten. Besucht man zum Beispiel die Hafenstadt Tarragona, die mit ihren ca. 130.000 Einwohnern und der relativ großen Umschlagsmenge zu den wichtigsten Häfen am Mittelmeer gehört, so finden sich hier sehr viele Sehenswürdigkeiten aus der Zeit, inder die Stadt von den Römern besetzt war. Folglich kann man hier römische Ruinen, Amphittheater und Bauwerke besichtigen.

Spanien - Inseln, Finkas und Sehenswürdigkeiten in Spanien

Ganz interessant sind die Teile der römischen Stadtmauer, der Triumphbogen oder die wunderschöne Pont de Diable, eine gut erhaltene Brücke, die wirklich sehenswert ist.Auch die Altstadt von Tarragona ist, mit ihren Gässchen und kleinen Läden auf jeden Fall einen Besuch wert.Rund um Tarragona erschließt sich dem Urlauber ein Bild von Weinbergen und Haselnussplantagen, baden kann man hier im Nordosten der Stadt, wo man einige kleinere Strände findet. Auch hier sollte man seinen Besuch auf einen Wochentag legen, da die Strände am Wochenende von Einheimischen überfüllt sind. Tarragona wurde übrigens zum Weltkulturerbe ernannt.

Der Nachbarort von Tarragona, Reus, bietet dem Touristen einen Flughafen, auf dem heutzutage sehr viele Billigflieger landen. So ist es mittlerweile möglich, ganz in der Nähe seines Feriendomizils zu landen ohne noch die lange Fahrt von Barcelona auf sich nehmen zu müssen.Reus ist mit seinen ca. 100.000 Einwohnern nur unbedeutend kleiner als Tarragona, es besteht hier eine gewisse Konkurrenz zwischen beiden Städten, die aber nicht für ernst zu nehmen ist, zum gemeinsamen Feiern besucht man sich doch immer wieder gegenseitig. Für Ausflüge in eine dieser beiden Städte, sollte man sich auf jeden Fall einen Tag Zeit nehmen, beträgt doch die Anfahrt allein schon ca. 45 Minuten.

Spanien - Traumhafte Bucht in Spanien

Für kürzere Ausflüge empfiehlt sich das nahegelegene, ehemalige Fischerdörfchen Cambrils. Mit mittlerweile ca. 30.000 Einwohnern, ist es aber schon eher eine Kleinstadt geworden. Hier kann man den Hafen, der überwiegend aus großen, teuren Sportbooten besteht, besichtigen und findet doch noch am Rande eine kleine Flotte aus Fischkuttern. Auch was die Geschäfte anbelangt, läßt Cambrils hier keine Wünsche offen, von Mode, bis hin zum traditionellen Handwerk findet man hier fast alles. Abschließend wäre noch zu erwähnen, dass es auch sehr viele Wassersportangebote gibt und, für Naturliebhaber, die Möglichkeit, duch Plantagen am Rande der Bergwelt, das Reiten zu erlernen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>