UNGARN-TIPP DER WOCHE: Das ganze Jahr über eine Reise wert
Beitrag vom 19 Oktober 2006

Balaton als Familienparadies, Jugendtreff und Weinhochburg

Frankfurt (ots) – Surfen, Segeln, Angeln, Tennis, Reiten, Golf, Radfahren, Wandern und nicht zuletzt das reiche kulturelle Angebot sorgen am Seeufer des Balaton für vielfältige Beschäftigung. Jugendliche schwören auf die Strandpartys, Discoabende oder die Musikdampfer, Familien mit Kindern auf das seichte Südufer, Naturfreunde auf das abwechslungsreiche Hinterland des Nordufers. Kurz und gut: Zahlreiche Facetten zusammen betrachtet ergeben die Urlaubsdestination Balaton. Und machen die Region im Herzen Transdanubiens zu einer Ganzjahresdestination: Denn die unterschiedlichen Uferabschnitte rund um das „Meer der Ungarn“ haben viele Gesichter und bergen – wie das attraktive Hinterland – viele Urlaubsmöglichkeiten in sich.

Da ist zum einen der Südwesten zwischen Balatonberény und Balatonlelle, seit 150 Jahren das bevorzugte Naturidyll und Familienparadies mit langen Stränden und flachem Wasser – ideal für Familien mit kleinen Kindern. Zum anderen ist es auch Siófok, der Strandabschnitt zwischen Balatonszemes und Balatonaliga als Tummelplatz der europäischen Jugend, wo sich für wenig Geld viel Urlaub erleben lässt – mit heißen Strandpartys und an Bord der Discoschiffe. Zudem ist da das nächtliche Csopak-Füred-Ufer mit der geschützten Halbinsel Tihany und dem traditionellen Kurort Balatonfüred, wo sich die Angler so wohl fühlen. Ganz im Gegensatz zum Ost-Balaton zwischen Balatonakarattya und Alsóörs, unter anderem ein El Dorado für Segler und Surfer. Des weiteren lockt das vulkanische Gebiet am Badacsony-Ufer zwischen Balatonszepezd und Szigliget mit seinen Basaltorgeln, Wassergrotten, Heilstollen und – nicht zu vergessen – ergiebigen Weinbergen. Und nicht zuletzt der West-Balaton, das barocke Gesicht des Sees, zwischen Balatonederics und dem Kis-Balaton, mit Keszthely und Ungarns drittgrößtem Schloss, jenem der Grafen Festetics, aber auch dem nahen Thermalsee von Héviz – eine ganz andere Komponente des Plattensees.

Was heißt: So, wie sich der See bei aufkommendem Wind statt mit ruhiger, spiegelglatter Oberfläche mit wild aufgepeitschtem Wellengang präsentiert, so haben auch die Uferabschnitte rund um das „Meer der Ungarn“ viele Gesichter und bieten jede Menge Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Urlaub.

Übrigens: Entstanden vor über 20.000 Jahren ist der Balaton mit einer durchschnittlichen Tiefe von drei bis vier Metern relativ flach, selbst an seiner tiefsten Stelle vor der Halbinsel Tihanywerden nur wenig mehr als 12 Meter gemessen. Die relativ geringe Wassermenge des Süßwassersees begünstigt jedoch wiederum im Sommer die rasche Erwärmung des Seewassers, die eine Badesaison vom Mai bis in den Spätherbst garantiert, mit Wassertemperaturen von 22 bis zu 28 Grad Celsius. Im Winter friert der See zur Freude von Eis-Seglern und Schlittschuhläufern zu. Zusätzlicher Pluspunkt: Dank Umweltschutzbemühungen ist heute das Seewasser wieder so gut, dass man es sogar trinken kann. Die Wasserqualität wird dabei von ausländischen Experten – wie etwa denen des deutschen ADAC Sommerservices – regelmäßig kontrolliert.

Die Anreise zum „Meer der Ungarn“ wird ebenfalls stetig verbessert: Seit dem 31. Oktober 2006 hat Ryanair, der europäische Marktführer für preisgünstige Flugreisen, ab dem Flughafen Frankfurt-Hahn neue Strecken ins Programm genommen. Die Ryanair-Planer haben dabei auch das Potenzial des jungen Airports FlyBalaton – nahe dem Balaton und den westungarischen Kur- und Heilbädern gelegen – erkannt. Und so steuert der Low-Cost-Carrier mit dem FlyBalaton Airport in Sármellék erstmals die Ganzjahresdestination Ungarn auch ab Deutschland an. Ryanair hebt ex Frankfurt-Hahn immer dienstags, donnerstags und samstags zum Balaton ab. Ab 15,99 Euro One-Way inklusive Steuern und Gebühren bei Buchung via Internet geht es Richtung Balaton. Buchungen und Fluginformationen unter www.ryanair.de oder via Ryanair-Callcenter 0900 / 1160500 (Euro 0,62 /min).

Rückfragehinweis:
UNGARISCHES TOURISMUSAMT – Pressekoordination –
c/o C & C Contact & Creation GmbH
Paul-Ehrlich-Straße 27, 60596 Frankfurt
Telefon (069) 963 668 -38, Fax, -23, mailto:s.sahmer@cc-pr.com
www.ungarn-tourismus.de / www.hungary.com
deutschlandweite Servicehotline:
0900-1-UNGARN (= 0900-1-864276; 0,61 Euro/min)
kostenloses internationales Infotelefon nach Ungarn:
00800 / 36 00 00 00

Emirates Online @ 05:42
Gespeichert in: Europa, Ungarn

Bis jetzt gibt es keine Kommentare hierzu.

Schreibe einen Kommentar

(required)

(required)


Hinweise zu den Kommentaren
Zeilen und Absä&tze werden automatisch umgebrochen. Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt. Achte bitte darauf was Du verffentlichst.

Um deinen Kommentar zu formatieren benutze bitte die Funktionsbuttons.


RSS Feed zu diesem Beitrag | TrackBack URI