Kochkurse Sardische Landküche auf Sardinien / Herbst 2008
Beitrag vom 20 August 2008

(openPR) – Luogosanto, August 2008 – Risotto, Pasta und Pizza – vor gut 50 Jahren begann der Einzug der italienischen Küche in Deutschland und ist dort heute nicht mehr wegzudenken…

Wie die italienische, so besticht auch die sardische Küche durch frische Zutaten und Kräuter, ihre Schlichtheut und oftmals einfachste Zubereitung. Basis der sardischen, einer deftigen und klassischen Landküche, sind „Mamma’s“ Hausrezepte aus Fleisch, Wildfleisch, Pasta, Gemüse und Hülsenfrüchten; die alten Rezepte wurden von den sardischen Hausfrauen von Generation zu Generation weitergegeben, weshalb sich jahrhundertealte Rezepte bis heute erhalten haben.

Im Herbst 2008 weihen die Küchenchefinnen eines typisch sardischen Agriturismo, alle Interessierten in einem einwöchigen Kochkurs in die Grundlagen der traditionellen sardischen Küche ein.

Interessierte erlernen in der Schlemmer- und Kochwoche die Hausrezepte von A wie Antipasti bis Z wie Zuppa Gallurese.

Drei mal Vormittags wird die Pasta für die Woche zubereitet; Nachmittags geht’s ans Eingemachte und in die Zubereitung der allabendlichen 4-Gänge-Menues, die danach gemeinsam in gemütlicher Runde vor dem großen offenen Kamin im Speisesaal bei Feuerschein und unserem hauseigenen Rotwein verspeist werden.

Zusätzlich zum Speisenprogramm lernen die Teilnehmer die Zubereitung einiger wichtiger sardischer Likeurspezialitäten (Mirto bianco, Wildfenchel und Loorber), und – weil Hausschlachtung geplant, die Herstellung hausgemachter Wurstspezialitäten wie Salsiccia und Panchetta.

Im Programm inbegriffen sind die Zubereitung von Brotspezialitäten aus dem Holzofen – eine kleine Kunst für sich, Vorspeisen „Antipasti“, Zuppa Gallurese (Zuppa Cuata), frischer hausgemachter Pasta, verschiedenste Pasta-Saucen, die „Secondi“, hausgemachte Wurstspezialitäten, Nachspeisen „Dolci“, Eingelegtes „Sottoli“ und die Herstellung hausgemachter Liköre.

Zwischendurch haben unsere Teilnehmer viele Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung; Besichtigungen (z.B. Capo Testa oder archäologische Stätten rund um Arzachena, dreitausedjährige Olivenbäume), Stadtbummel oder Marktbesuche, Fahrradtouren etc.

Die Kosten für eine Woche Kochkurs in Vaddidulimu belaufen sich pro Person für 499,– Euro.

– weitere Informationen auf unserer Homepage www.vaddidulimu.com

Emirates Online @ 11:38
Gespeichert in: Europa, Italien

Sorry, die Kommentarfunktion ist momentan geschlossen.